MAVOMAX 60, MAVOMAX RK1
Spezifikation|Technische Daten| PDF-Download
Spezifikation
Raumlichtüberwachung
Der MAVOMAX vereinfacht die Qualitätssicherung beim Einsatz von Befundungsmonitoren oder Betrachtungsgeräten in der Medizin nach DIN V 6868-57. Zugleich kann der für die Überwachung der in der kommenden DIN 6868-157 vorgesehenen Raumklassen für medizinische Tätigkeiten eingesetzt werden. Er sorgt somit für konstante Beleuchtung und übernimmt die kontinuierliche Raumlichtüberwachung von Befundungsarbeitsplätzen konform zur DIN EN 61223-2-5 (QS-RL 20.11.2003), DIN V 6868-57 und DIN 6868-157.
Der Einsatz des MAVOMAX verlängert den Zyklus der Konstanzprüfungen an Bildwiedergabegeräten (BWG) bei den Kenngrößen „Schleierleuchtdichte“ und „Maximalkontrast“ auf bis zu ein halbes Jahr.
Der MAVOMAX wird auf der Oberkante des Monitors mit Klebepads befestigt und über das fest verbundene USB Kabel entweder an eine vorhandene USB Schnittstelle oder das mitgelieferte Steckernetzteil angeschlossen. Der für den Dauerbetrieb ausgelegte MAVOMAX ist jetzt betriebsbereit.
Die grüne Leuchtdiode signalisiert, dass sich das Raumlicht innerhalb des zur Befundung zulässigen Bereichs befindet. Die rote Leuchtdiode signalisiert, dass die Helligkeit außerhalb des zulässigen Bereichs liegt.
Technische Daten
Überwachungsbereich20…60 Lux MAVOMAX 60
10…50 Lux MAVOMAX RK1
Versorgungüber fest verbundenes USB Kabel vom PC oder Steckernetzteil 100 V…240 V, 50/60 Hz, 0,15A
Schutzklasse IInach VDE 0106 Teil 1
Abmessungen40 x 33 x 23 mm
Änderungen vorbehalten
Portrait|Anwendungsbeispiel